Montag, 21. November 2011

Schweinefilet nach der 80 Grad Methode

Schweinefilet kommt bei Besuch immer sehr gut an. Wer mit einem perfekten, noch leicht rosanen und sehr zarten Fleisch, glänzen möchte und dennoch unabhängig von unvorhergesehener Verzögerung des Essensbeginns sein möchte sollte sein Schweinefilet einfach mit der 80 Grad Methode zubereiten. Wie ich persönlich die Niedrigtemperatur umsetze und wie lang das Schweinefilet dabei angebraten werden und im Anschluss in den Ofen musserkläre ich in diesem Rezept.

Zutaten für 4 Personen und benötigte Utensilien

  • 2 Schweinefilet a je ca. 500g
  • Olivenöl oder Vergleichbares
  • Salz und Pfeffer oder andere Gewürze
  • Bratenthermometer

Schweinefilet nach der 80 Grad (Niedertemperatur) Methode:


Für 4 Personen habe ich zwei Schweinefilet-Stücke mit jeweils ca. 460 g gekauft. Das Schweinefilet bereitet man vor, indem man das oberflächlich sichtbare Fett und / oder Sehnen entfernt. Dies dürfte nicht allzu schwer sein und nicht lange dauern, da das Schweinefilet von guter Qualität und sowieso nicht arg durchwachsen sein, um es nach der 80 Grad Methode zuzubereiten.

Nun wird das Schweinefilet rund um nach Belieben gewürzt, ich nehme hierfür lediglich Salz und Pfeffer. Dann wird das Fleisch 5 Minuten in der Pfanne (Olivenöl oder ähnlich hochwertiges Öl) scharf angebraten, so dass sich eine schöne, leckere Kruste bildet.

Nach dem Anbraten kommen die Schweinefilet-Stücke in den auf 80° Celsius vorgeheizten Backofen. Es wird dabei einfach auf ein Backblech gelegt, dass sich bereits während des Aufheizens im Backofen befand. In den dicksten Teil des Fleisches steckt man perfekterweise ein Bratenthermometer, so dass man dauernd die sogenannte Kerntemperatur des Fleisches überprüfen kann.

Die Dauer im Backofen sollte für ein Schweinefilet zwischen 500 und 600g bei 1 1/2 bis 2 Stunden liegen. Anhand der Kerntemperatur erkennt man, wenn das Fleisch "fertig" ist. Diese sollte nach der oben angegebenen Zeit bei ca. 62 bis 65 Grad liegen. Nun das Fleisch aus dem Ofen nehmen, in etwas 2-3 cm Scheiben zerschneiden und auf einer Platte servieren.

Das Fleisch sollte aussen die schöne Kruste und innen fein rosa und sehr zart sein - dann hat alles prima geklappt.

Tipp: Sollten die Gäste einmal zu spät erscheinen, einfach den Backofen auf 60 Grad herunterschalten oder das Fleisch zum ruhen in Alufolie packen. So kann das Fleisch noch einige Zeit "hingehalten" werden und behät seine tollen Eigenschaften, die es dank der 80 Grad Methode erhalten hat.

Anmerkung: Das nach diesem Rezept zubereitete Schweinefilet eignet sich sehr gut als Hauptgang mit ein bis drei Beilagen. Ich habe es neulich z.B. mit meinen handgeschabten Spätzle, speckumwickelten Bohnenbouquets und einer guten Rotweinsauce gemacht, für welche du hier auch die Rezepte findest ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen